Kammermusik

Das Estarellas Quartett wurde 2004 vom Primgeiger Gabriel Estarellas Pascual gegründet. Zum Repertoire zählen Werke aller Epochen und Stile, wobei dem Ensemble die spanische Musik besonders am Herzen liegt.



Estarellas Quartett


Gabriel Estarellas Pascual, Violine 1

Muriel Quistad, Violine 2

Lea Gabriela Heinzer Estarellas, Viola

Olaf Krüger, Cello


Das Estarellas Quartett wurde zu Konzerten in der Schweiz, Italien, Spanien, Frankreich, Estland etc. und zu nationalen und internationalen Festivals eingeladen, u.a. zum II Festival de Música de Oviedo, Musiksommer am Zürichsee, Trecastagni International Music Festival, IV Festival International de Guitare de Paris, Festival der ORPHEUS-Konzerte in Zürich, Festival Internacional de Música de Málaga, Appenzeller Winter, Abendmusik Bergün, XVI Kuressaare Chamber Music Days, 59 Festival Internacional de Santander, etc. Sein Debüt in Spanien gab das Quartett 2005 in Oviedo mit grossem Erfolg bei Publikum und Kritikern, wobei das Ensemble von der Presse unter anderem als "vier junge aussergewöhnliche Musiker" bezeichnet wurde. Das Estarellas Quartett hat Live-Aufnahmen gemacht für DRS 2 und RNE (spanisches Nationalradio) mit Werken von J. Haydn, C. Debussy, F. Martin, A. García Abril und ist Preisträger der Kammermusikwettbewerbe ORPHEUS-Konzerte und Migros-Kulturprozent.


Da die zeitgenössische Musik für das Ensemble eine gewichtige Rolle spielt, hat das Ensemble bereits Werke folgender Komponisten uraufgeführt: R. Maldonado, R. Coinel, M. Porten, J. Hagen, J. P. Heinzer und Antón García Abril, wobei es sich bei dessen Werken um das Klavierquintett "Alba de los Caminos", "Rubaiyyat" (für Streichquartett und Sopran) und das erste Streichquartett "Cuarteto para el nuevo milenio", welches dem Estarellas Quartett gewidmet ist, handelt. Das Streichquartett wurde in Madrid in der Real Academia de Bellas Artes de San Fernando anlässlich der Verleihung des Preises Tomás Luis de Victoria, der dem Maestro Antón García Abril 2007 verliehen wurde, uraufgeführt. Gleichzeitig präsentierte das Estarellas Quartett an diesem Anlass auch seine erste CD mit den Werken "Alba de los Caminos" und "Cuarteto para el nuevo milenio", aufgenommen für die spanische Plattenfirma SELLO AUTOR. In der Musikzeitschrift RITMO wurde die CD unter anderem mit Aussagen wie "wunderbar die Interpretation des Estarellas Quartett" sehr gelobt.



Im Dezember 2010 debütierte das Estarellas Quartett im Auditorio Nacional in Madrid mit grossem Publikumserfolg und im Jahr 2012 trat es zusammen mit Isabel Rey im Auditorio 400 (Centro Reina Sofía), ebenfalls in Madrid, auf.


Das Estarellas Quartett besuchte Meisterkurse unter anderem beim Orpheus Quartett und erhielt Unterricht von Antón García Abril, Nora Chastain und dem Carmina Quartett, bei welchem das Quartett das Ensemblediplom an der Zürcher Hochschule der Künste abschloss.


Ausserdem sind die Mitglieder des Estarellas Quartetts pädagogisch tätig und arbeiten regelmässig mit dem Jugendorchester Thurgau (JOT) zusammen, wobei sie jeweils die Leitung der Registerproben übernehmen. 

 

estarellasquartett.ch